röm.-katholische Pfarrgemeinde
"Heiliger Bruno von Querfurt"
Direkt zum Seiteninhalt

aktuelle Nachrichten

__________________________________________________________________________________________________________
GEBET FÜREINANDER
 
Barmherziger Gott,
Du hast uns versprochen immer bei uns zu bleiben, auch in schweren Zeiten. Wenn wir uns allein gelassen fühlen, bist Du da. Dafür danken wir Dir. Schau auf uns und höre unser Gebet.
 

Herr, wir bringen Dir alle Erkrankten. Wir bitten um Trost und Heilung. Sei allen Leidenden nahe, besonders auch den Sterbenden.
Stärke alle in ihrem Dienst, die in diesen Tagen besonders herausgefordert sind, die Krankenschwestern und Pfleger, die Ärzte und Polizisten, die Mitarbeiter in den Gesundheitsämtern und im Handel.
Tröste jene, die trauern. Richte alle auf, die voller Angst oder in Panik sind. Bleibe bei denen, die in Quarantäne sind.
Schenke den Ärzten und Forschern, den Politikern und Verantwortlichen Weitsicht, Weisheit und Energie, die richtigen Maßnahmen zu treffen.
Wir beten auch für jene, die großen materiellen Schaden befürchten.
Lass uns nicht vergessen, dass unser Leben ein Geschenk ist und Vieles unwichtig ist, was oft so laut daher kommt. Mach uns dankbar für jeden Tag in Gesundheit. Lass uns im Gebet füreinander eintreten und dort helfen, wo es nötig und möglich ist.
Hier auf dieser Erde ist alles vergänglich, Du aber bist ewig. Wir vertrauen Dir, dass Du alles zum Guten wenden kannst.
Amen
__________________________________________________________________________________________________________
WICHTIGE INFORMATION --- WICHTIGE INFORMATION --- WICHTIGE INFORMATION
WICHTIGE INFORMATION
 

Schutzkonzept für Gottesdienste in der Pfarrei „St. Bruno von Querfurt“
auf Grund der Mindeststandarts für Gottesdienste für das Bistum Magdeburg vom 27. Mai 2020

Vorwort
Das Schutzkonzept verfolgt das Ziel, die gesundheitlichen Risiken für Gottesdienstteilnehmer während der Pandemie möglichst zu minimieren.
Unter Berücksichtigung der Raumgröße und Mindestabstände dürfen im Freien 50,in Querfurt max. 30, in Röblingen max. 20 und in Nebra max. 18 Personen am Gottesdienst teilnehmen.
Die Sonntagsgottesdienste werden nur stattfinden können, wenn sich in den einzelnen Gemeinden 1- 2 Personen finden, die den Ordnungsdienst übernehmen.

Gleichheit und Gerechtigkeit: Anmeldung
Es bekommt nur Zutritt, wer sich zum Sonntagsgottesdienst angemeldet hat. Die Teilnahme am Gottesdienst geschieht auf eigene Gefahr.
Die Anmeldung zu den Sonntagsgottesdiensten erfolgt nur telefonisch unter der Rufnummer 034771/24159 am Donnerstag und Freitag vor dem entsprechenden Samstag/Sonntag.
Sie können ihr Anliegen auch auf den Anrufbeantworter sprechen. Sie werden zurückgerufen.
Unter dieser Telefonnummer ist die Anmeldung für den folgenden Samstag/Sonntag möglich und nur für den Anrufer und Personen aus seinem Haushalt. Die Führung einer Anmeldeliste dient zum Abgleich der Kapazitäten und zur Rückverfolgung einer Infektionskette. Es werden erfragt und notiert: Name, Vorname, Anschrift und Telefonnummer. Die Listen werden zeitlich begrenzt aufgehoben und nach 21 Tagen vernichtet.                     
Menschen mit einem hohen gesundheitlichen Risiko werden gebeten, einen Gottesdienst im Fernsehen oder Radio mitzufeiern.            
Für die Werktagsgottesdienste brauchen Sie sich nicht anmelden.

Zugang zum Gottesdienst
Zugang zum Gottesdienst wird nur Personen gewährt, die sich vorher telefonisch angemeldet haben. Die Gottesdienstteilnehmer werden gebeten, spätestens 10 Minuten vor dem Gottesdienst zur Kirche zu kommen.
Personen, die augenscheinlich Symptome einer Infektion aufweisen, darf der Zutritt nicht gewährt werden.
Zur Vermeidung von Berührungen und zur besseren Durchlüftung bleiben die Türen vor und nach dem Gottesdienst geöffnet.    
Vor und in der Kirche halten Sie bitte einen Abstand von 2 Metern.           
Desinfizieren Sie sich beim Betreten der Kirche die Hände. Es wird empfohlen, einen Mundschutz zu tragen.    
Gesprächsgruppen nach dem Gottesdienst vor der Kirche dürfen sich nicht unmittelbar vor dem Eingang bilden.

Ordner
Es werden 1 – 2 Ordner mit der Aufsicht betraut, die im Vorraum und in der Kirche die Situation koordinieren. Sie müssen einen Mundschutz tragen und um das Schutzkonzept wissen. Sie führen verantwortlich die Anwesenheitsliste. Sie desinfizieren vor und nach dem Gottesdienst die Sitzplätze.
Den Anordnungen der Ordner ist Folge zu leisten.

Der Gottesdienst       
Das Singen soll beschränkt werden. Gesangbücher sind nicht ausgelegt. Bitte bringen Sie ihr eigenes Gotteslob mit.
In der Kirche sind die Bänke so markiert, dass die Mitfeiernden einen Platz in ausreichendem Abstand finden. Bitte benutzen Sie nur die ausgewiesenen Sitzplätze.
Die Sitzplätze werden vor und nach dem Gottesdienst desinfiziert.

Kommunionempfang                    
Es werden keine Hostien aufgelegt.    
Der Spendedialog („Der Leib Christi“ – „Amen“) wird am Anfang der Kommunionspendung gemeinsam von allen mitgesprochen. Er entfällt dann bei der einzelnen Kommunionspendung.
Vor und nach der Kommunionspendung desinfiziert der Kommunionspender sich die Hände.
Der Kommunionempfang  erfolgt in Ruhe. Dafür treten die Menschen unter Beachtung der Abstandsregel nacheinander aus dem Bankblock in den Mittelgang heraus, empfangen die Kommunion und gehen ohne andere zu überholen durch die Seitengänge wieder zu ihrem Platz. In Nebra bleiben alle zum Kommunionempfang auf ihren Plätzen. Wer kommunizieren will, stehe bitte dazu auf.         
Die Kommunionempfänger bleiben in ausreichendem Abstand vom Kommunionspender stehen. Der Kommunionspender legt die Hostie in die Hände des Empfängers, ohne diese zu berühren.

Kollekte    
Für die Kollekte steht ein Korb am Ausgang bereit, der von den Mitfeiernden nicht berührt werden soll.

Sakristei                  
In der Sakristei dürfen sich nur die notwendigen Personen aufhalten und es wird auf den Abstand von 2 Metern zwischen allen Personen geachtet.
Unter Beachtung der Hygienevorschriften kümmert sich der Pfarrer selbst um die Bereitstellung der liturgischen Geräte.

__________________________________________________________________________________________________________
Allgemeine Soziale Beratung
Vorerst finden keine keine persönlichen Beratungen statt.
Bei dringenden Anliegen kontaktieren Sie Frau Haupt bitte telefonisch unter:
03461/ 249626 oder
per E-Mail:
annett.haupt@caritas-halle.de
oder als online-Beratung : www.caritas-halle.de
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
__________________________________________________________________________________________________________
         
  



Allgemeine Soziale Beratung
der CARITAS


Persönliche Beratung ist in Querfurt im Zuge der Festlegungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wieder möglich.
Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin: Kontaktieren Sie Frau Wingert telefonisch unter 03461-249626 oder per Mail unter : sandra.wingert@caritas-halle.de
Nutzen Sie auch die Möglichkeit der Online-Beratung unter https://www.caritas-halle.de/hilfe-beratung/online-beratung/
  
       
__________________________________________________________________________________________________________
Herzlich Willkommen auf der Internetseite der römisch-katholischen Pfarrei "Sankt Bruno von Querfurt" in Querfurt (Sachsen-Anhalt)
Zurück zum Seiteninhalt